Kleine Übersicht über COVID-19 Informationsquellen

Inzwischen stellen viele Forschende, Verlage und Institute ihre Informationen zu COVID-19 frei zur Verfügung. Einige Einrichtungen haben sich die Mühe gemacht und Informationen zu übersichtlichen thematischen Linklisten zusammen zu stellen.

Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung (HZI): Free and useful resources and news on Corona

https://helmholtz-hzi.bibliotheca-open.de/Services/News

Universitätsbibliothek Mainz: Evidenzbasierte Informationen zum Coronavirus

https://www.ub.uni-mainz.de/evidenzbasierte-informationen-zum-coronavirus

ZB Med: Covid 19 Pandemic : special services to support research

https://covid-19.zbmed.de/

Robert-Koch-Institut (RKI): COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html;jsessionid=DE54106F46E50E15573057795D16A0D5.internet061?cms_box=1&cms_current=COVID-19+%28Coronavirus+SARS-CoV-2%29&cms_lv2=13490882

AMBOSS-Info zu COVID-19

AMBOSS, die Lernplattform für Medizinstudierende stellt Kapitel zu COVID-19 aus aktuellem Anlass frei zur Verfügung. Es kann auch ohne einen aktiven AMBOSS-Zugang genutzt werden:

www.amboss.com/de/wissen/COVID-19

Das Kapitel enthält alle essentiellen Informationen, inklusive einer Symptomkarte und kann als Schnellzugriff auf valide Informationsangebote und neueste Handlungsempfehlungen der zuständigen Institute und Behörden genutzt werden. Die entsprechenden Links haben wir als eigene Sektion in dem Kapitel hinterlegt.

Weitere AMBOSS-Kapitel im Zusammenhang mit COVID-19 sind ebenfalls im Vollzugriff freigeschaltet:

Fähigkeiten und Prozeduren

Maschinelle Beatmung

Rapid Sequence Induction – AMBOSS-SOP

Endotracheale Intubation – AMBOSS-SOP

Fiberoptische Wachintubation – AMBOSS-SOP

Atemwegskomplikationen – AMBOSS-SOP

Erkrankungen

Acute Respiratory Distress Syndrome

Sepsis

Pneumonie

Nosokomiale Infektionen

Für alle Nutzer eines aktiven AMBOSS-Accounts: Um auf neueste Inhalte über die Wissen-App zugreifen zu können, ist vorab ein Update der Bibliothek in der App erforderlich.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße vom AMBOSS-Team!



Umfrage zu Dienstleistungen für Systematische Reviews

Wenn sie in einer medizinischen Bibliothek oder verwandten Institution in D-A-CH-Ländern arbeiten, die Dienstleistungen für Systematische Reviews anbieten oder anbieten möchten, wären wir sehr dankbar, wenn Sie sich wenige Minuten Zeit nehmen würden um unseren Online-Fragebogen auszufüllen:

https://survey.zdv.uni-mainz.de/index.php/832138?lang=de

Die Ergebnisse dieser Umfrage werden uns helfen, die Bedürfnisse, Probleme und Fragen zu identifizieren, mit denen Bibliothek und Bibliothekar*Innen, die Dienstleistungen für Systematische Reviews anbieten oder anbieten möchten, konfrontiert sind.

Wir werden die gewonnenen Informationen gemeinsam in unserer Community und insbesondere in der AG Evidenzbasierte Medizin (AG EBM) der Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen (AGMB) bearbeiten.

Die Ergebnisse dieser Umfrage werden für einen Artikel in GMS Medizin – Bibliothek – Information, dem elektronischen Journal der AGMB, verwendet und im Treffpunkt der AG EBM im Rahmen der AGMB-Tagung in Würzburg diskutiert.

Die Umfrage dauert etwa 15 Minuten und läuft bis einschließlich Sonntag, 15.03.2020.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit besten Grüßen,

Sabine Buroh, M.A., Dipl. Bibl.(FH), Bibliotheksteam Medizin, Universitätsklinikum Freiburg
Lorena Cascant Ortolano, Universitätsbibliothek Mainz, Bereichsbibliothek Universitätsmedizin
Dr. Stefanus Schweizer, Universitätsbibliothek Mainz, Bereichsbibliothek Universitätsmedizin

Petition für einen besseren Zugang zu medizinischer Literatur

Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung darf nicht am Zugang zur Evidenz scheitern. Deshalb muss sich die Politik für eine bessere Verfügbarkeit von medizinisch-wissenschaftlichen Veröffentlichungen einsetzen – nicht nur für Wissenschaftler*innen, sondern auch für Patient*innen und alle, die in der Gesundheitsversorgung tätig sind.

Deshalb hat die AG Wissensmanagement im EbM-Netzwerk beim Deutschen Bundestag eine Online-Petition eingereicht. Die Zeichnungsfrist endet am 10.03.2020. Unterstützen Sie unser Anliegen – denn alle Menschen haben ein Recht, auf Wissen zu ihrer Gesundheit und ihren Krankheiten zugreifen zu können.

Hier gehts zur Petition: https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2020/_01/_24/Petition_106222.html