ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften: Eine wissenschaftliche Fachbibliothek versteht sich als Motor für Open Access (GMS MBI 2019/1-2)


Ursula ARNING, Ulrich BLORTZ, Beate BRÜGGEMANN-HASLER, Gabriele HERRMANN-KROTZ, Elisabeth MÜLLER und Ursula ZÄNGL: ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften: Eine wissenschaftliche Fachbibliothek versteht sich als Motor für Open Access

Zusammenfassung: ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften, wichtigste europäische Medizin-Bibliothek, stellt in diesem Artikel sein gesamtinstitutionelles Open-Access-Angebot vor: Bereits seit 2003 engagiert sich ZB MED aktiv im Bereich Open Access. Neben dem praktischen Angebot alternativer, nicht-kommerzieller Publikationsplattformen zur leichten und schnellen Verbreitung wissenschaftlicher Forschungsergebnisse hat ZB MED seit 2014 zusätzlich sein Beratungsangebot z.B. durch detaillierte FAQs, Inhouse-Schulungen bei Partnern und Vorträge sukzessive ausgebaut. Die strategische Ausrichtung der Bestandsentwicklung, Open-Access-Publikationen in den Katalog aufzunehmen, wird durch das Engagement der Lizenzabteilung, Transformationsverträge zu schließen, ergänzt. ZB MED ist mit seinen Angeboten Motor für Open Access in den Lebenswissenschaften.

Schlüsselwörter: ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften, Open Access, Publizieren, Transformationslizenzen, Suchmaschinen


Ursula ARNING, Ulrich BLORTZ, Beate BRÜGGEMANN-HASLER, Gabriele HERRMANN-KROTZ, Elisabeth MÜLLER und Ursula ZÄNGL: ZB MED – Information Centre for Life Sciences: An academic library as an engine for open access

Abstract: ZB MED – Information Center for Life Sciences, Europe’s most important medical library, outlines its view of the entire scope of open access: Since 2003 ZB MED has been intensely committed to open access. Beside the practical service of non-commercial user-friendly publication platforms for fast dissemination of scientific research results, ZB MED has gradually expanded its advisory services like FAQs, training sessions and scientific lectures since 2014.

The library’s strategic focus on integrating numerous open access publications into its catalogue is accompanied by the license department’s commitment to enter into transformation contracts. Overall these various opportunities offered by ZB MED represent its claim to be the driving force for open Access in the field of life sciences.


Keywords: ZB MED, open access, publishing, transformation licenses, search engine

Artikel online frei zugänglich unter https://www.egms.de/static/de/journals/mbi/2019-19/mbi000433.shtml
Veröffentlicht: 10.09.2019

GMS Med Bibl Inf 2019;19(1-2):Doc08
https://dx.doi.org/10.3205/mbi000433https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0183-mbi0004334

Wie auch bei früheren Ausgaben von GMS MEDIZIN – BIBLIOTHEK – INFORMATION werden die Beiträge des aktuellen Schwerpunktheftes, jeweils mit Abstract in deutscher und englischer Sprache, in medinfo vorgestellt.

gms_only3.gif
AGMB

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .