Kategorie: Copyright

Neuerungen im Urheberrecht für Bibliotheken (GMS MBI 2018/3)

Michael ERNST: Neuerungen im Urheberrecht für Bibliotheken Zusammenfassung: Der Beitrag geht auf neue urheberrechtliche Erlaubnisse des „Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes“ (UrhWissG) ein und zeigt Gelegenheiten der praktischen Umsetzung innerhalb der Bibliothekslandschaft auf. Hierbei werden nach Möglichkeit Praxisbeispiele gegeben und Fallstricke aufgedeckt. Thematisiert werden…

Urheberrecht – ein Auslaufmodell?

Harald Müller verweist in inetbib auf den ZEIT-Artikel Urheberrechte dienen wenigen Unternehmen, aber nicht dem Allgemeinwohl.

Urheberrechtsquiz

Mit Heute schon straffällig geworden? präsentiert der Spiegel ein Urheberrechtsquiz. Leider keine Fragen zur Privatkopie, aber hier kann man an rechtsquiz@spiegel.de schreiben oder selber z.B. ein „Urheberrechtsquiz für Bibliotheksbenutzer“ entwerfen. Herr Dr. Graf und Herr Dr. Müller, hätten Sie nicht…

Urheberrecht: Wir konnten gaaar nichts machen ;-)

Hier geht es zwar um die europäische Asylpolitik, aber das Statement läßt sich nahtlos auch auf’s Urheberrecht übertragen: Hier [in der EU] setzen sich mit unschöner Regelmäßigkeit die jeweils niedrigsten Standards durch, wobei die deutschen Regierungen verschiedener Couleur nicht selten…

Verlage fangen an sich zu wehren: Klage gegen Universität wegen Semesterapparat

In einem NYT-Artikel von gestern (Publishers Sue Georgia State on Digital Reading Matter, by KATIE HAFNER) wird ausgeführt, dass drei große akademische Verlage (OUP, CUP, Sage) gegen die Georgia State University klagen, weil dort die Professoren Kursmaterialien erstellen und an…

subito, DRM und Datenschutz

Für den Kopienversand per Email muß subito nach Verlegerwillen zum ersten Mal Digital Rights Management-Techniken zur Verhütung einer Weiternutzung der Artikel-Scans einsetzen (Infos: Vortrag von Braun-Gorgon, subito-AGB, subito-Info über DRM). Dabei werden die von der Lieferbibliothek eingescannten Artikel nicht –…

STM bewirbt Vertragslösung mit subito / Neue Preise

Um die Vertragslösung mit subito unter seinen Mitgliedern zu bewerben, stellt die STM einen Subito Toolkit for Sign-up by Publishers zur Verfügung: „Now covering the world including German speaking countries.“ Insbesondere nett (manch einer würde sagen: entlarvend) die Antwort auf…

EZB nun mit Nachweis für pay-per-view-Angebote

Frau Beger weist in einem Brief mit Datum 30.1. an DBV-Mitglieder darauf hin, dass nun eine Funktion für den Nachweis eines pay-per-view-Verlagsangebotes in der EZB freigeschaltet worden ist. Hier z.B. der Infotext zu Advances in Surgery, Elsevier: Pay-per-view für den…

Do I need to pay to reuse Elsevier material?

Today, Elsevier is almost answering my my question on reprints … 1. Nichts genaues weiß man nicht. 2. Normalerweise muß ein Autor zahlen, wenn er seinen kompletten Elsevier-Artikel weitergeben will. 3. Ausnahme: In nicht-kommerziellen Ausbildungsstätten (vulgo: Unis) darf man seinen…

Librarians Acting as Copyright Managers

Aus gegebenem Anlaß der Hinweis in liblicense auf einen Artikel in SLA Information Outlook, January 2008 (noch nicht online, nur für Mitglieder): „Librarians Without Lawyers – Librarians Acting as Copyright Managers“. Educators, librarians, archivists and other information professionals are involved…

Bundesrat winkt den 2. Korb des Urheberrechts durch

Prof. Kuhlen und das Urheberrechtsbündnis sind nicht zufrieden damit und meinen, dass das Urheberrecht sich als Regulierungsinstrument, zumindest für Bildung und Wissenschaft, zunehmend ungeeignet erweist. Je restriktiver das Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft wird, umso eher werden immer mehr Wissenschaftler…

Neues Urheberrecht und die Strategie der TIB Hannover

In einem Brief mit Datum 22. August erklärt Uwe Rosemann, der Direktor der TIB Hannover, seinen Fernleihkunden die Strategie der Bibliothek angesichts des neuen Urheberrechts: Die Hauptstrategie der TIB wird daher der Erwerb von Lizenzen für die elektronische Lieferung sein.…