ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften: 10 Fragen von Bruno Bauer an dessen Direktor Dietrich Rebholz-Schuhmann (2019/3)

Bruno Bauer und Dietrich Rebholz-Schuhmann: ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften: 10 Fragen von Bruno Bauer an dessen Direktor Dietrich Rebholz-Schuhmann

Zusammenfassung: Im aktuellen Interview informiert Dietrich Rebholz-Schuhmann, seit 2018 wissenschaftlicher Leiter von ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften, über seine Motive zur Übernahme dieser Aufgabe. Durch eine Intensivierung der Forschung soll die Wiederaufnahme in die Leibniz-Gemeinschaft ermöglicht werden. Angesprochen werden die wissenschaftlichen Schwerpunkte, die von ZB MED mittels Professuren an der Universität Köln, der Technischen Hochschule Köln, der Universität Bonn und in Zukunft auch an der Universität Bielefeld betrieben werden. Wichtige Angebote von ZB MED betreffen lebenswissenschaftliche Dienste sowie Open Science. ZB MED hat eine Reihe von Kooperationen entwickelt, hinzuweisen ist vor allem auf die Zusammenarbeit mit dem Bielefeld Institut für Bioinformatik (BIBI). Im Interview thematisiert werden auch die Unterstützung der AGMB durch ZB MED sowie die Perspektive von ZB MED für die nächsten Jahre. Zuletzt gibt Rebholz-Schuhmann eine Einschätzung zur Zukunft von Bibliotheken, in denen er einen entscheidenden Player in der Informationsgesellschaft sieht

Schlüsselwörter: ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften, Medizinbibliothek, Neuausrichtung, Wiederaufnahme in die Leibniz-Gemeinschaft, Forschungsaktivitäten, Kooperationen, Universitäten, Netzwerk, Open Science, Forschungsdaten, AGMB, Zukunft von ZB MED, Zukunft von Bibliotheken

Bauer and Dietrich Rebholz-Schuhmann: ZB MED – Information Centre for Life Sciences: A 10-question interview with director Dietrich Rebholz-Schuhmann by Bruno Bauer

Abstract: Since 2018 Dietrich Rebholz-Schuhmann is scientific director of ZB MED – Information Centre for Life Sciences. In this interview he speaks on his motivation for assuming that task and informs about his aims. By intensifying ZB MED’s research activities, the re-admission into the Leibniz Association should be made possible. The scientific priorities at ZB MED are set by professorships at the University of Cologne, the Technical University of Cologne, the University of Bonn and in future also at the University of Bielefeld. Important offers from ZB MED are services to the life science community and support of open science. For this ZB MED has developed a number of collaborations, notably with the Bielefeld Institute for Bioinformatics (BIBI). Furthermore, the interview informs about the support of AGMB by ZB MED and the perspective of ZB MED for the coming years. Finally Rebholz-Schuhmann gives his opinion on the future of libraries, which he sees as decisive players in the information society.

Keywords: ZB MED – Information Centre for Life Sciences, medical library, realignment, resumption into the Leibniz Association, research activities, co-operations, universities, network, open science, research data, AGMB, future of ZB MED, future of libraries

Artikel online frei zugänglich unter https://www.egms.de/static/de/journals/mbi/2019-19/mbi000457.shtml
Veröffentlicht: 20.12.2019

GMS Med Bibl Inf 2019;19(3):Doc32
doi: 10.3205/mbi000457, urn:nbn:de:0183-mbi0004576

Wie auch bei früheren Ausgaben von GMS MEDIZIN – BIBLIOTHEK – INFORMATION werden die Beiträge des aktuellen Schwerpunktheftes, jeweils mit Abstract in deutscher und englischer Sprache, in medinfo vorgestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .