Einführung von Open-Access-Services an der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Ein Praxisbericht (GMS MBI 2019/1-2)

Ursula FLITNER und Steffi GRIMM: Einführung von Open-Access-Services an der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Ein Praxisbericht

Zusammenfassung: Die Einführung eines hochdotierten Open-Access-Fonds an der Charité wurde in einer Aufgabenteilung zwischen dem Quest Center des Berlin Institute of Health (BIH) und der Medizinischen Bibliothek der Charité bewältigt: Das BIH leistete erste konzeptionelle Vorarbeit und warb erfolgreich Fördermittel über die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ein. Die Bibliothek war daraufhin herausgefordert, sehr kurzfristig ein operatives Team einzustellen und zugleich skalierbare Arbeitsabläufe für die Beratung der Vielzahl von Autor*innen an einer großen medizinischen Fakultät und die finanzielle Förderung einer entsprechend hohen Zahl an Open-Access-Publikationen sicherzustellen. Der Publikationsfonds wurde schon in seinem ersten Jahr zu einem Erfolg. Der vorliegende Beitrag stellt die lokalen Bedingungen und die Services der Medizinischen Bibliothek vor.

Schlüsselwörter: Charité – Universitätsmedizin Berlin, Medizinische Bibliothek der Charité, Open Access, Publikationsfonds, Förderkriterien, Erfahrungsbericht


Ursula FLITNER and Steffi GRIMM: Launching open access services at the Charité – Universitätsmedizin Berlin. A practice report

Abstract: The launch of a significantly well-provided open access fund at the Charité was achieved through a division of tasks between the Quest Center at the Berlin Institute of Health (BIH) and the Charité Medical Library. The BIH did initial conceptual preparatory work and successfully applied for funding from the German Research Foundation (DFG). The library took on the challenges of hiring an operational team at a very short notice and building scalable workflows for both advising a substantial number of authors at a large medical school and funding a correspondingly large number of open access publications. The publication fund was an immediate success in its first year. This article details local conditions and the Charité Medical Library’s services which lie behind this success.

Keywords: Charité – Universitätsmedizin Berlin, Charité Medical Library, open access, publication fund, funding criteria, case report

Artikel online frei zugänglich unter https://www.egms.de/static/de/journals/mbi/2019-19/mbi000435.shtml
Veröffentlicht: 10.09.2019

GMS Med Bibl Inf 2019;19(1-2):Doc10
https://dx.doi.org/10.3205/mbi000435https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0183-mbi0004356

Wie auch bei früheren Ausgaben von GMS MEDIZIN – BIBLIOTHEK – INFORMATION werden die Beiträge des aktuellen Schwerpunktheftes, jeweils mit Abstract in deutscher und englischer Sprache, in medinfo vorgestellt.

gms_only3.gif
AGMB

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .