Die Lehrveranstaltungen der Bibliothek im neuen Curriculum der Medizinischen Universität Wien

Helmut DOLLFUSS: Die Lehrveranstaltungen der Bibliothek im neuen Curriculum der Medizinischen Universität Wien

Zusammenfassung: Die Bibliothek der Medizinischen Universität Wien ist mit zwei Lehrveranstaltungen fest verankert im Lehrplan für die Ausbildung der Medizinstudenten. Der Artikel beschreibt die Entwicklung und Professionalisierung dieser beiden Schulungsangebote, seit der Einführung des neuen Medizincurriculums Wien, im Jahre 2001. Ergänzend dazu gibt es den Ablaufplan der Bibliotheksunterweisung für die Drittsemestrigen, die Übungs- und Trainingsbeispiele sowie das Flussdiagramm „Vom PubMed-Zitat zum Volltext“.

Schlüsselwörter: Medizincurriculum Wien, Informationskompetenz, Teaching Library, Bibliotheksschulungen


Helmut DOLLFUSS: Library user education for the new curriculum at the Medical University Vienna

Abstract: The library of the Medical University Vienna hold lectures and practical sessions as part of the curriculum. Both trainings focus on library user eduaction. The paper describes the development and advancement of these courses since the implementation of the new curriculum in 2001. In addition the timetable of the practical training unit, exercise examples and the flow chart “From pubmed-citation to fulltext” are presented.

Keywords: Medical Curriculum Vienna, information literacy, library user eduaction

Artikel online frei zugänglich unter http://www.egms.de/static/de/journals/mbi/2014-14/mbi000309.shtml
Veröffentlicht: 28.08.2014

GMS Med Bibl Inf 2014;14(1-2):Doc12
doi: 10.3205/mbi000309; urn:nbn:de:0183-mbi0003093

Wie auch bei früheren Ausgaben von GMS MEDIZIN – BIBLIOTHEK – INFORMATION werden die Beiträge des aktuellen Schwerpunktheftes, jeweils mit Abstract in deutscher und englischer Sprache, in medinfo vorgestellt.

gms_only3.gifAGMB

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .